KlosterarkadenKlosterkirche

Gelassenheit im Alltag

Gelassenheit. Die Hohe Kunst des Lebens und des Sterbens

Gregory Campbell und Henning Matthaei stellen dar, wie eine zeitgemäße Kunst des Lebens und des Sterbens aussehen könnte. Sie schlagen eine Brücke zwischen östlichem und westlichem Menschenbild und plädieren für eine überkonfessionelle Alltagsspiritualität. Im Mittelpunkt steht das, was dem heutigen Menschen am meisten fehlt: Gelassenheit.

Jeder Mensch wird irgendwann einmal sterben. Es ist deshalb von Vorteil, unvoreingenommen auf das physische Ende zu schauen. Das bereitet dem rationalen Verstand zwar manchmal Schwierigkeiten, aber der Tod transzendiert alles, den rationalen Verstand eingeschlossen.

Dieses Buch dient der Vorbereitung auf den Tod. Es dient aber vor allem dem Leben, denn je mehr wir unseren eigenen Tod als das Ziel unseres Lebens sehen, desto mehr Mitgefühl können wir für andere Menschen in ihrem Leben und in ihrem Sterbeprozeß aufbringen. Die Auseinandersetzung mit dem Tod ist Grundlage für ein Leben voller Weisheit.

160 Seiten, zahlreiche Abbildungen, umfangreicher Praxisteil
€ 11,90

Inhaltsverzeichnis:
Zerreißen wir das Tabu des Todes
Sechs Schritte zur Ekstase
In den Tod hineinzusterben, bedeutet ewig zu leben
Der Spiegel, der nicht schmeichelt
Nichts – als die Wahrheit
Den weiblichen Weg leben
Praxisteil
Anhang

Bei Amazon bestellen

Gregory Campbell wurde 1938 geboren und verbrachte den größten Teil seines Erwachsenenlebens als wandernder buddhistischer Mönch in Amerika, Asien und Europa.

Henning Matthaei, Jahrgang 1964, ist seit 1996 in eigener Praxis als freiberuflicher Coach, Kommunikationstrainer und überkonfessioneller Lebenslehrer tätig. Gemeinsam mit seiner Frau Claudia Matthaei gründete er das Partnerwerk in Hamburg, das Coaching-Institut für funktionierende Beziehungen.

Seit 1994 arbeiten beide Autoren in Seminaren und bei Buchprojekten zusammen.

Bei Amazon bestellen

Eingehende Suchbegriffe:
Teilen: