KlosterarkadenKlosterkirche

Kloster auf Zeit in Münsterschwarzach

Die Benediktinerabtei Münsterschwarzach ist eine Klostergemeinschaft in Franken. Für gewöhnlich denkt man bei Klöstern meist an lebenslange Gelübde und Bindung an denselben Ort für den Rest des Lebens. In der Tat leben viele der Brüder mit dem Versprechen, für immer Teil des Klosters und seiner Gemeinschaft zu bleiben. Sie leben im Kloster in Münsterschwarzach am Main nach den Regeln des heiligen Benedikt in Gebet und Arbeit.

Allerdings kann man das Kloster auch besuchen, ohne den Rest seines Lebens dort zu verbringen und dabei trotzdem nicht nur einen Einblick in das Leben der Mönche gewinnen, sondern selbst daran teilhaben.

Die Abtei bietet ein vielfältiges Programm für Interessierte am Leben im Kloster und auch am Leben als Mönch. So ist es für jeden möglich, einige Tage im Gästehaus des Klosters zu wohnen und auch zusammen mit den Mönchen zu beten und eventuell zu arbeiten. Exerzitien in Kleingruppen ermöglichen es den Teilnehmern, vor dem Stress des Alltags hinter den Klostermauern in Ruhe und Besinnung Schutz zu suchen. So besuchen beispielsweise die Abschlussschüler des Ladenburger Gymnasiums seit Jahren die Abtei nach den Abiturprüfungen, um Ruhe zu finden und Kraft zu tanken.

Die Brüder bieten auch eine Vielzahl von spirituellen Kursen an, die den Besuchern zu Neuorientierung oder Festigung ihres Geistes helfen, ihnen in ihrer Lebenssituation neue Wege zeigen oder einfach nur von der Hektik des Alltags ablenken.

Neben dem einfachen Besuch als Gast besteht die Möglichkeit, an einem „Kloster auf Zeit“-Kurs teilzunehmen. Dass darf jeder Mann zwischen 18 und 35 Jahren. Die Teilnehmer leben, beten und arbeiten für mehrere Tage mit den Mönchen zusammen und sind selbst Teil der klösterlichen Gemeinschaft. Neben den neuen und interessanten Erfahrungen in dieser kurzen, lehrreichen Zeit, können diese Tage auch dazu dienen, das Klosterleben für sich zu entdecken und darüber zu reflektieren, ob der Eintritt in den Orden und das Kloster einen möglichen Lebensweg darstellt.

Es ist darüber hinaus möglich, ein halbjähriges Berufspraktikum im Kloster zu absolvieren, bei dem berufliche Weiterbildung sowie das Entdecken des klösterlichen Lebens kombiniert werden.

Auf jeden Fall bieten alle Kurse eine einmalige Gelegenheit, einen Einblick in das höchst interessante und schöne Leben dieser Gemeinschaft zu erhalten. Er ermöglicht eine Abwechslung vom Alltagsstress, Besinnung auf die eigene Spiritualität und das Kennenlernen spannender und gastfreundlicher Menschen. Die Abtei selbst ist ein Ort, den es in all seinen Einzelheiten zu entdecken gilt und bildet eine Alternative zur Konsumgesellschaft der Alltagswelt.

Eingehende Suchbegriffe:
Teilen: