KlosterarkadenKlosterkirche

Seit 1918 leben im Kloster Niederaltaich wieder Mönche


Nach der Aufhebung des Klosters im Jahr 1803 leben nun seit 1918 in der Abtei Niederaltaich wieder Mönche. Das niederbayrische Kloster ist ein Männerorden, in dem die Mönche nach der Regel des heiligen Benedikt von Nursia leben. Dem Kloster gehört auch ein Gymnasium an, außerdem bietet es im Laufe des Jahres zahlreiche Kurse für Interessierte an, nähere Informationen zum Jahresprogramm findet man unter http://www.abtei-niederaltaich.de/progr/prog2007.html.

In Niederalteich wird darüber hinaus angeboten, Kloster auf Zeit zu erleben.
Dazu finden pro Jahr zwei bis drei Kurse von jeweils zwei Wochen Dauer statt. Offen ist dieses Angebot im Gegensatz zu den übrigen Kursen des Klosters nur für Männer. Eingeladen sind jeweils höchstens zwanzig interessierte Männer aller Altersgruppen, unabhäng von Konfession oder Beruf. Während der Zeit im Kloster nehmen die Gäste am Ordensleben teil, indem sie zum Beispiel die Gottesdienste der Mönche mitfeiern und die Mahlzeiten gemeinsam mit den Mönchen einnehmen. Dazu kommen geistliche Vorträge, Meditationsübungen, sowie ausreichend Zeit mit sich selbst, die unter anderem für ausgedehnte Spaziergänge in der Umgebung oder für Einzelgespräche mit den geistlichen Begleitern genutzt werden kann.

Ziel der Zeit im Kloster soll es sein, dass sich die Teilnehmer ernsthaft mit dem eigenen Leben auseinandersetzen. Ausführliche Informationen zu diesem Angebot finden sich unter http://www.abtei-niederaltaich.de/Kloster_auf_Zeit/Kloster_auf_Zeit.html. Dort werden auch Auskünfte zum genauen Tagesablauf, zu den Kosten und zu den aktuellen Daten zu denen die Kurse stattfinden erteilt.

Teilen: